Sie haben technische Probleme bei der Anmeldung oder beim Login?

Bitte versuchen Sie es mit einem anderen Browser (Chrome oder Firefox empfohlen).
Ansonsten wenden Sie sich am besten mit einem Bildschirmfoto der Fehlermeldung an Frau Wittlich:
Tel: +49 6172 – 67 96 0
E-Mail: christina.wittlich@kmb-lentzsch.de

Bitte geben Sie auch eine Telefonnummer an, damit wir Sie bei Bedarf telefonisch kontaktieren können.

Grußwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

vom 6.-7. Mai 2022 findet in einem hochmodernen virtuellen Format der

4. NATIONALE INTERDISZIPLINÄRE KONGRESS ZUR KRITISCHEN EXTREMITÄTENISCHÄMIE

statt.

Ganz bewusst haben wir uns im wissenschaftlichen Leitungsgremium dazu entschieden, den Kongress durch die Pandemie bedingten Herausforderungen und Unvorhersehbarkeiten in ein virtuelles Format zu überführen und dieses virtuelle Konzept mit neuen technischen Möglichkeiten weiter auszubauen. Dabei werden wir die modernsten digitalen Möglichkeiten einbinden, um einen direkten wissenschaftlichen Austausch effektiv gestalten zu können.

Patienten mit einer kritischen Extremitätenischämie stellen uns im ambulanten wie stationären Sektor vor medizinische, organisatorische und sozialmedizinische Herausforderungen. Trotz vieler Fortschritte in der interdisziplinären klinischen Behandlung der kritischen peripheren arteriellen Verschlusskrankheit und des diabetischen Fußsyndroms ist die Behandlung weiterhin mit einer relevanten Morbidität, Mortalität und Amputationsrate behaftet.

Moderne endovaskuläre, operative und konservative Therapiemaßnahmen und eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit können dazu beitragen, die Therapie zu verbessern und die Rate an Minor- und Majoramputationen zu verringern.

Wir möchten im Rahmen des Kongresses den wissenschaftlichen Stand der Behandlung der kritischen Extremitätenischämie und des diabetischen Fußsyndroms interdisziplinär diskutieren, wobei die aktuellen endovaskulären, operativen und konservativen Therapieverfahren und Wundbehandlungen dargestellt und diskutiert werden sollen.

Besonderen Wert haben wir auf die Einbindung aller beteiligten ambulanten und stationären Fachdisziplinen gelegt, da die vielen diagnostischen und therapeutischen Herausforderungen der kritischen Extremitätenischämie und des diabetischen Fußsyndroms nur gemeinsam gelöst werden sollten.

Wir würden uns sehr freuen, Sie im Mai 2022 zu diesem virtuellen Kongress begrüßen zu können.


Dr. Michael Lichtenberg
Prof. Dr. Erwin Blessing
Dr. Konstantinos Stavroulakis
Prof. Dr. Giovanni Torsello
Dr. Theodosios Bisdas
Prof. Dr. Yann Goueffic
Prof. Dr. Markus Steinbauer
Prof. Dr. Thomas Zeller

Wissenschaftliche Leitung des Kongresses

Dr. Michael Lichtenberg Chefarzt der Klinik für Angiologie
Klinikum Hochsauerland, Arnsberg
Dr. Theodosios Bisdas Head, Clinic of Advanced Endovascular Services
Athens Medical Center
Prof. Dr. Erwin Blessing Chefarzt Innere Medizin
Klinikum Karlsbad Langensteinbach
Prof. Dr. Yann Goueffic Centre de chirurgie vasculaire et endovasculaire
Hôpital Paris Saint-Joseph
Dr. Konstantinos Stavroulakis gf. Oberarzt Gefäßchirurgie
LMU Klinik Großhardern, München
Prof. Dr. Markus Steinbauer Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie
Krankenhaus Barmherzige Brüder, Regensburg
Prof. Dr. Giovanni Torsello Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie
St. Franziskus-Hospitals, Münster
Prof. Dr. Thomas Zeller Chefarzt der Abteilung Angiologie
Universitäts-Herzzentrum Freiburg – Bad Krozingen

Zertifizierung

Die Zertifizierung ist bei der LÄK Hessen beantragt.

Schirmherrschaften